Smart Home System - naon

Aus PipesBox wird naon, ein Smart Living System / Smart Home System, das Dich im Alltag unterstützen soll.

 

Naon soll sich laut Hersteller um die Luftqualität, um die Heizung, Licht und noch vieles mehr in Deinem smarten Haus kümmern. 

Die Smart Home Zentrale besitzt ein 4,3“ Display mit Gestensteuerung und verfügt darüber hinaus über mehrere Sensoren, wie VOC-Sensor für die Luftqualität, einen Temperatursensor und einen Luftfeuchtigkeitssensor.

Ein integrierter Wenn-Dann Designer hilft beim Erstellen eigener Smart Home Anwendungen. Ein einfaches Beispiel: Wenn der Bewegungsmelder eine Bewegung erkennt, dann sollen die Lampen im Flur angehen.

An den Funktechnologien mangelt es auch nicht, naon nutzt neben WLAN, Bluetooth LE auch den Z-Wave Funkstandard. Erweitern soll sich das System über ein USB-Port.

Die Zentrale unterstützt schon jetzt viele Smart Home Geräte Hersteller, neben Philips Hue, D-Link und Sonos werden auch einige Z-Wave Smart Home Geräte, wie z.B. der Motion Sensor von Fibaro unterstützt. Bis zum Verkaufsstart, der laut Hersteller im Mai 2016 erfolgen soll, werden noch weitere kompatible Z-Wave Geräte dazu kommen.

Zum angesetzten Preis von rund 300 Euro, was wir auch für angemessen halten, bekommt man ein schon von Haus aus gut ausgestattetes Smart Home System mit integrierten Sensoren, Gestensteuerung, unterstützung mehrerer Funkstandards und ein integriertes App Store (Sogenanntes "naon Market"), mit dem man durch die verschiedenen Apps naon eine gewisse Intelligenz einhauchen kann. Die Anwendungen im naon Market sind zudem auch kostenlos.

 

Nachtrag: Wann nun genau das Smart Living System verfügbar sein wird ist noch immer unbekannt, auf der Herstellerseite steht nur der Hinweis "demnächst".

 

 

 

 

 

 


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Top

    Super Beitrag!